Themenschwerpunkt Grenzen der Vernunft
Trügerische Sicherheit: Sinn und Unsinn von Verschwörungstheorien

Im Rahmen der Reihe Mechaye Hametim
Verschwörungstheorien legitimieren Vorurteile und spalten die Gesellschaft. Viele von ihnen arbeiten mit versteckten oder sogar offensichtlichen antisemitischen Motiven. Woher kommen diese und warum sind sie heute noch verbreitet? Wie überlisten Verschwörungstheorien unsere Urteilskraft? Mit welchen Mitteln lassen sie sich am besten entlarven?

Über diese und weitere Fragen sprechen:
Caroline Heinrich, Professorin für Philosophie und Ethik in Schule und Gesellschaft, Universität Wien
Armin Lange, Vorstand und Professor am Institut für Judais-tik, Universität Wien
Giulia Silberberger, Gründerin und Geschäftsführerin der Organisation „Der goldene Aluhut“

Datum: 
Mittwoch, 11. November 2020 - 19:00 to 21:00
Ort: 
Albert Schweitzer Haus (Kapelle, 4. Stock), Schwarzspanierstr. 13, 1090 Wien
Kosten: 
Kostenlos
Anmeldung: 

Anmeldung erbeten!